Regionaler Jugendwettkampf, 25. September 2010

Rangliste Knaben
ReJuWe_Knaben_2010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 48.4 KB
Rangliste Mädchen
ReJuWe_Mädchen_2010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 52.1 KB

Strahlende Gesichter trotz strömendem Regen

Am letzen Samstag fanden sich anlässlich des Regionalen Jugendwettkampfs über 200 Kinder zwischen sechs und sechszehn Jahren in Weiningen ein. Obwohl sich das Wetter von einer der schlechteren Seiten zeigte reisten einige Limmattalter traditionell mit dem Velo an um sich mit den anderen Jugendriegen zu messen.

In fünf Jahrgangskategorien aufgeteilt starteten die Kinder in dreier Gruppen an dem fünfteilgen Wettkampf. Sie massen sich in Pendellauf, Hindernissparcour, Zielwurf, Froschhüpfen, Ballrundlauf oder Dreiecksball. Einige Disziplinen fanden im freien statt. Doch der Regen konnte der motivierten Bande nichts anhaben sie absolvierten alle Posten mit der gleichen Motivation. Auch wenn die Kleinsten den Ball beim Dreiecksball teilweise kaum die vier Meter weit werfen konnten, die Bahn beim Pendellauf rutschig war oder das jeweilige an- und ausziehen vom nassen Aussenbereich in die trockene Turnhalle mühsam war, hatte der Spass die Oberhand.

 

Starke Organisation

Das Organisationkomitee des Turnverein Weiningen brachte eine starke Leistung. Jedem Spartenchef wurde jeweils ein Jungturner zugeteilt, der in die Arbeit eingeführt wurde und vielleicht das Amt später übernehmen wird. Ein Konzept, welches aufging und somit ein reibungsloser Wettkampf durchgeführt werden konnte.

 

Schlussstafette abgesagt

Der Schlusshöhepunkt des Tages, die Pendelstafette, an der alle Jugendriegen altersdurchmischt gegeneinander antreten wurde wegen der durchweichten Wiese dann doch abgesagt. Vor allem die Eltern waren darüber wohl glücklich, da sie nicht noch mehr Ersatzkleider mitgenommen hatten.